• Zum Potsdamer Platz

Jüdische Richter an den Berliner Arbeitsgerichten

Veröffentlicht von Bergis Schmidt-Ehry 13. Juni 2021

Termin: 17.Juni 2021, um 19h00

Jüdische Richter an den Berliner Arbeitsgerichten – Ihre Bedeutung für das deutsche Arbeits- und Sozial-Recht – und ihre Verfolgung durch die Nazis

In der Veranstaltungsreihe „Jüdisches Leben und Widerstand in Tiergarten“organisiert die gleichnamige Initiative gemeinsam mit der Abteilung 5 Tiergarten Süd der SPD eine Podiums-Diskussion und Zoom-Video-Konferenz mit Reinhold Gerken (SPD), dem ehemaligen Gerichtspräsident des Berliner Arbeitsgerichts, und Dr. Heinrich-Wilhelm Wöhrmann (SPD), Dozent der Politischen Bildung und Historiker mit dem Schwerpunkt Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Reinhold Gerken wird uns teilhaben lassen an seinem Engagement, das Andenken an die jüdischen Richter des Arbeitsgerichts während der Zeit des Nationalsozialismus aufrecht zu erhalten und deren Schicksal in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Ihm  ist zu verdanken, dass im November 2012 aus Anlass eines Besuchs von zirka 60 Juristinnen und Juristen aus Israel im Eingangsbereich des Arbeitsgerichts Berlin und des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg am Magdeburger Platz eine Gedenktafel zur mahnenden Erinnerung an die betroffenen jüdischen Richter enthüllt wurde. Reinhold Gerken war maßgeblich beteiligt an der Dokumentation der Geschichte der Berliner Arbeitsgerichtsbarkeit und Initiator und Gesamtleiter des Projektes zur Aufarbeitung der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft im Bereich der Arbeitsgerichte

Um in der Villa Lützow (Lützowstr. 28, 10785 Berlin), – unter Einhaltung der Hygiene-Bestimmungen –  teilnehmen zu können, müsst Ihr anmelden, da die Teilnehmer*innenzahl beschränkt ist. Live teilnehmen können Personen, die bis zum 1.Juni durchgeimpft sind, oder den gültigen Nachweis einer durchgemachten und geheilten Covid19-Erkrankung mitbringen, sowie solche die einen negativen Schnelltest vorlegen können. Bitte meldet Euch dazu bei JueLe@mittendran.de an.

Alle, die nicht in die Villa Lützow kommen können, laden wir ein per Zoom-Video-Konferenz teilzunehmen. Dazu hier die Einwahl-Daten:

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/88343473992?pwd=TnFOQTZSQUowbTNYaHJDc0wvcVcwZz09

Meeting-ID: 883 4347 3992
Kenncode: 540581
Schnelleinwahl mobil
+12532158782,,88343473992#,,,,*540581# Vereinigte Staaten (Tacoma)
+13017158592,,88343473992#,,,,*540581# Vereinigte Staaten (Washington DC)

Meeting-ID: 883 4347 3992
Kenncode: 540581
Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kN44AaJR5

 

Für die SPD-Abteilung 5 – Tiergarten Süd und die Initiative „Jüdisches Leben und Widerstand in Tiergarten“*

Bergis Schmidt-Ehry

* Eine Kooperation des Projektes „Quartiersentwicklung
Tiergarten Süd – seniorenfreundlicher Stadtteil“ (Stadtteilverein
Tiergarten e.V.), mitteNdran e.V. und „Stolpersteine Berlin-
Alte Mitte und Wedding“